Fett verbrennen

alles was man über das Thema wissen sollte...

 

Abnehmen

Spätestens im Sommer wird jeder Frau der Gedanke an einem Bikini eher zu einem Horror-Gedanken.

 Es quälen einen selbst die Fragen, ob die Figur stimmt oder ob andere Personen wohl besser aussehen könnten.

"Bin ich zu dick?"

"Passt mir das Oberteil noch?"

"Sehe ich in einem Bikini überhaupt sexy aus?"

Viele fangen bei solchen Situationen schnell an Crashdiäten zu beginnen, damit der Körper bis zum Sommer attraktiv wird. Leider bringt das den Körper durcheinander und man gerät sehr schnell in Essstörungen.

Das soll jetzt ein Ende nehmen! 

In diesem Artikel werde ich euch alles Rund um das Thema "Fett verbrennen" genauer veranschaulichen und zeigen, wie es möglich ist ohne Stress seine Fettpolster loszuwerden.

Ich möchte, dass der Text alle Kleinigkeiten zu dem Thema aufklärt, sodass möglichst alle Fragen zu dem Thema beantwortet werden können.

Falls trotzdem Fragen aufkommen sollten, kannst du mir gerne eine E-Mail unter fett-schnell-weg@web.de oder über Instagram schreiben.

 

Fett verbrennen

Welche Themen werde ich in diesem Artikel ansprechen?

  • Weshalb setzten wir Fett an?
  • Gibt es genetische Veranlagerungen?
  • Wie gelingt es mir vorzubeugen dick zu werden und kann man die Fettpolster "einfach" loswerden?
  • Gibt es "die" Diät?

Weshalb setzten wir Fett an?

In der Steinzeit gab es lange Phasen, in denen es keine Nahrung gab, wodurch der Körper sich anpassen musste, um diese Phasen zu überleben.

Deshalb wurde in den Phasen, als genügend Nahrung vorhanden war, Fett angesetzt.  Wie konnte das passieren?

Bevor der Körper sich auf diese Weise umgestellt hat, musste ein Ereignis passiert sein, das den Prozess gestartet hat. 

Das Ereignis sah folgendermaßen aus: die Steinzeitmenschen hatten immer genug Nahrung und konnten dadurch deren Stoffwechsel aufrechterhalten. Doch dann kam eine längere Phase, in der es kaum Fleisch gab und die Personen sich nur von Getreide und Beeren ernähren mussten. Diese Menge reichte allerdings nicht aus, um den Energiebedarf zu decken, daher nahmen sie ab und der Stoffwechsel ist gesunken.

Nun gab es nach einigen Wochen wieder einen großen Fund an Nahrungsmitteln und die Steinzeitbewohner schlugen sich die Mägen voll.

Was hat der Körper nun im Gedächtnis?

"Ich habe letztens sehr lange keine Nahrung bekommen, deshalb muss ich Fett ansetzten, damit ich bei der nächsten Hungerzeit genügend Reserven vorhanden habe."

Das hat der Körper bis heute nicht verlernt. Wer sehr wenig Kalorien zu sich nimmt, der verliert zwar im ersten Moment Fett, der wird allerdings auch sehr schnell zulegen, wenn er wieder mehr essen sollte.

Tipp: Esse niemals unter deinem Grundbedarf!

Wenn du weniger als dein Grundbedarf zu dir nimmst, kann dein Körper nicht mehr alle Körperfunktionen verwenden und muss wichtige Funktionen einschränken. Letztendlich kann dein Herz eingeschränkt werden, wodurch es zu lebensgefährlichen Situationen kommen kann.

Gibt es genetische Veranlagerungen?

Nun ist eine weitere wichtige Frage, ob die der Stoffwechsel und die ganze Fettverbrennung mit den Informationen in der Vererbung zu tun haben.

Das kann tatsächlich selbst heute nicht genau gesagt werden, aber es gibt bereits mehrere Unternehmen, die das Angebot machen die Ernährung auf den Typ der Genetik anzupassen.

Bei einem Unternehmen wird der CoGap Metacheck angeboten.

Bei diesem Test wird ein Wangenabstrich genommen und zu einem Labor gebracht. Dort werden die Gene analysiert. Wenn die Ergebnisse vorliegen, kann man genau sehen, welche Nährstoffe man besser verstoffwechseln kann. Ebenfalls wird auch untersucht, ob Kraftsport oder Ausdauersport besser für einen geeignet ist.

Durch diese Angaben soll es einfacher sein Fett zu verlieren und in Bestform zu kommen. Da ich mich selbst sehr für dieses Thema interessiere, werde ich diesen Test ausprobieren und meinen Erfahrungsbericht darüber verfassen.

 

Wie gelingt es mit vorzubeugen dick zu werden?

Es gibt einige Tricks um den Fettpolstern den Kampf anzusagen. Unter diesen Tipps wirst du allerdings keinen finden, der sagt, dass du wenig essen sollst oder einige Tage fasten musst. Es sind grundlegende Dinge, die du beachten musst, um schlank zu bleiben.

Lese dir bitte alle Tipps bis zum Ende durch, auch wenn du denkst, dass du sie schon so oft gehört und angewendet hast und keiner dieser irgendwas gebracht hat.

1. Trinke genügend Wasser!

Ein typischer Tipp, den man überall hört. Doch wieso hört man den wohl so oft? Weil er stimmt.

Viele Personen denken immer sie hätten hunger, doch das einzige, was das Problem ist, ist die Dehydrierung. Probiere es aus. Du wirst plötzlich keinen Hunger mehr verspüren, weil dein Körper nicht nach Essen sondern nach Trinken gebettelt hat.

Natürlich musst du bedenken nur Wasser zu trinken, da Softgetränke dich hungrig machen, weil sie dein Blutzucker manipulieren und nicht richtig den Durst löschen.

2. Esse nicht nur Süßigkeiten und Fast Food!

Wieso gibt es dieses Essen überhaupt, wenn es so ungesund ist? Die Antwort ist ganz einfach Unternehmen mach durch den Verkauf eine Menge Geld. In den Produkten ist meist viel Zucker enthalten, der uns ähnlich wie eine Droge , süchtig macht. Immer wenn wir etwas probiert haben und wir es im Supermarkt sehen, kommt das Gefühl "das war lecker - das muss ich wieder kaufen" in uns hoch.

Du solltest dir auf keinen Fall verbieten diese Sachen zu Essen, aber zur Gewohnheit werden lassen wäre fatal.
Die Lebensmittel machen meist nicht satt und schaden deinen Körper in großen Mengen enorm. Viele Krankheiten vom Blut oder Organen entstehen allein durch diese Ernährung und können oftmals nicht Rückgängig gemacht werden.

3. Gehe mindestens 10.000 Schritte pro Tag!

Bewegung lässt deinen Körper gesund. Das ist ein Fazit und keine Frage mehr. Wer sich mehr bewegt ist weniger übergewichtig und hält die Gelenke in Schwung.

Ebenfalls isst man, zumindest in der Regel, nicht während des Spaziergangs, wodurch Kalorien verbrannt werden können und ebenfalls eingespart werden.

4. Probiere erst gar nicht dick zu werden!

Klingt zwar nicht gerade intelligent, ist allerdings ein sehr interessanter Tipp, denn...

...wer nicht dick wird, der bildet keine neuen Fettzellen, wodurch man nicht so schnell an Fett gewinnen kann.

Personen, die einmal dick waren, haben sehr viele Fettzellen, die sich sehr schnell wieder füllen können. 

Die Leute, die jetzt schon zugenommen haben, sollten allerdings keine Angst davor haben nie wieder abnehmen zu können. Jeder kann es schaffen, man muss nur wissen wie.

Gibt es "die Diät"?

Nein, die gibt es tatsächlich nicht. Wie oben schon erwähnt, reagiert der Körper unterschiedlich, wenn die Gene eine Rolle spielen.

Ebenso bekommen die einen Personen bei Low Carb-Diäten mehr Heißhunger und nehmen sogar noch zu und die anderen haben mit größeren Kaloriendefiziten überhaupt kein Problem. 

Jeder muss da seine individuelle Ernährungsform finden, die auf Dauer durchzuführen ist. Hungern ist dabei keine Diät!

Abnehm-Programm

 

Abnehm-Programm

Du brauchst Hilfe beim Abnehmen? Dann sichere dir jetzt das Abnehmprogramm und erreiche dein Ziel!

© Fett-schnell-weg.de